Grußwort der Hauptgeschäftsführerin des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

 

 

 

Mit dem betriebswirtschaftlichen Planspielwettbewerb „Play the Market“ wollen wir unternehmerisches Denken und Handeln fördern, Wirtschaftswissen praxisnah und mit Spaß vermitteln und Medienkompetenz schulen. Die Teilnehmer sollen das eigene, virtuelle Unternehmen an die Marktspitze führen. Dabei lernen sie, wie Marktwirtschaft funktioniert. Und sie erfahren, wie wichtig strategisches Denken ist.  Denn der Erfolg erfordert durchdachte Strategien, vernetztes Denken, Teamgeist und natürlich Eigeninitiative. Die Schülerinnen und Schüler lernen Chancen und Herausforderungen des Managements eines Unternehmens kennen. Und sie erhalten Anstöße, die eigenen Stärken und Schwächen zu reflektieren. 

So können wir mit „Play the Market“ Berufsorientierung im besten Sinne geben. Und im Idealfall Selbstständigkeit als berufliche Perspektive nahebringen.

Seit dem Start des Wettbewerbs 1992 hat die Beteiligung ständig zugenommen. Mittlerweile sind es jährlich weit über 2.000 Schülerinnen und Schüler von Gymnasien, Fachoberschulen und Berufsoberschulen, die sich als Unternehmer versuchen. Und damit dies so bleibt, entwickeln wir das Planspiel kontinuierlich weiter. Konzept und Software sind immer auf dem neuesten Stand und neue Praxisbausteine wie „Unternehmenspräsentation“ oder „Pressearbeit“ sind weitere Schritte in Richtung Berufsorientierung.

Ich danke unseren Partnern und Förderern für ihre Unterstützung, die es uns ermöglicht, „Play the Market“ im 25. Jahr durchzuführen. Und ich wünsche einer neuen Generation von Schülerinnen und Schülern viele interessante Erfahrungen und Einsichten und viel Erfolg bei der Teilnahme.

Anna Engel-Köhler

 

 


PROJEKTTRÄGER